SUSHITA
Ancona – Italien – 2012

Im Jahr 2012 entwarf der Lichtdesigner Stefano Dall'Osso in Zusammenarbeit mit dem Studio „Solodesign“ das Lichtdesignprojekt für das japanische Restaurant „SushiTa“ in Ancona.
Das Restaurant hat einen Stil östlicher Tradition, der mit westlichen Elementen und der Verwendung natürlicher und ökologischer Materialien verschmilzt.
Das zentrale Element des Restaurants ist das „Kaiten“, d.h. das Band, das die exklusiven Gerichte trägt: Es ist von einer Installation beleuchtet, die aus einem Regen von hängenden Holzelementen besteht, die den kurvenreichen Weg umreißen und suggestive Licht- und Schattenspiele erzeugen.
Um das Band herum interagieren Deckenleuchten, die das Lichtspiel in den verschiedenen Bereichen des Raumes reflektieren und eine sehr faszinierende Atmosphäre schaffen.
Das Lichtdesignprojekt hatte das Ziel, eine ruhige und besinnliche Atmosphäre zu schaffen, die erlaubt, in die japanische Kultur, die für ihre Strenge und Ruhe bekannt ist, eintauchen zu lassen.
Der wirtschaftliche Aspekt wurde nicht ausgelassen: Im Hinblick auf die Energieeinsparung wurde die Beleuchtung mit der neuesten Generation von LED-Leuchten realisiert, die von einem Heimautomationssystem gesteuert werden, das in der Lage ist, verschiedene Beleuchtungsszenarien zu schaffen.
Der Endeffekt ist ein gemütlicher, aber funktionaler Ort, in dem die ganze Aufmerksamkeit auf die exklusiven Köstlichkeiten der japanischen Küche gerichtet ist.